Neue App für St. Laurentius

Die Kirchengemeinde St. Laurentius verstärkt ihre Internet-Aktivitäten: Zusätzlich zur Homepage gibt es jetzt auch eine App, mit der die Gemeindemitglieder über aktuelle Geschehnisse informiert werden können.

Aufgekommen ist die Idee im Gemeindeausschuss, Stephanie Roggert, Rosália Rodrigues und Andreas Sydlik haben sie umgesetzt. „Angefangen haben wir kurz nach Weihnachten, Mitte Januar war die Programmierung fertig. Deutlich komplizierter und aufwändiger war es, die App in die App-Stores zu bekommen“, so die Erfahrung. Im Apple-Store ist die App mittlerweile kostenlos erhältlich, im Google Play-Store wird es in den nächsten Tagen auch soweit sein, hoffen die drei. Aber auch mit PC, Laptop oder Tablet kann man die WebApp unter https://st-laurentius.appyourself.net nutzen.

Durch diese App können wir die Kommunikation in der Kirchengemeinde St. Laurentius in Senden und innerhalb der Mitarbeitys von Gemeindegruppen vereinfachen. Alle Nutzer der App werden aktuell über Neuigkeiten, Empfehlungen, Veranstaltungen und mehr informiert“, heißt es in der Beschreibung zur App.

Durch Corona und die Einschränkungen bei den Kontakten haben sich viele ältere Menschen ‚notgedrungen‘ mit Apps und Co. beschäftigt, um mit der Familie Kontakt halten zu können, und gemerkt, dass der Umgang mit Smartphones doch nicht so schlimm ist, wie sie immer dachten“, beobachtete Andreas Sydlik. Mit der App möchte die Kirchengemeinde die Gläubigen jetzt direkter erreichen: „Die Informationen stehen auch auf der Homepage, aber da muss man sie sich holen. Über die App können wir sie zu den Leuten bringen“, fasst Rosália Rodrigues zusammen. So kann effektiv über neue Angebote oder auch ausgefallene Termine informiert werden.

Neben einem Notfalltelefon für seelsorgerische Probleme, Kontaktdaten zum Seelsorgeteam und den Pfarrbüros, einer Karten-Übersicht über die Einrichtungen der Kirchengemeinde und einem News-Center gibt es den Bereich „Und sonst noch“, in dem aktuelle Aktionen zu finden sind, zurzeit beispielsweise ein Hinweis auf den Whatapp-Fastenkalender „40 Tage Rückenwind“, zu dem Interessierte sich mit dem Kennwort „Fastenzeit“ unter 0170 1492609 anmelden können.

Wir sind froh über Feedback, damit wir die App gemeinsam optimieren können“, erklärt Rodrigues. Für Fragen oder Anregungen kann man sich an sie (rodrigues-r@bistum-muenster.de) wenden.

Foto + Text: Andreas Krüskemper

Flattr this!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.