Sparkasse Darup gesprengt

Am Montag, 24.09.2012, drangen unbekannte Täter in die Filiale der Sparkasse Westmünsterland in Darup ein. Sie füllten in den Geldautomaten ein explosives Gasgemisch ein und zündeten dieses gegen 02:13 Uhr. Durch die Wucht der Explosion wurde die Filiale vollständig zerstört und das Haus, in dem auch vier Mietparteien im Obergeschoss untergebracht waren, erheblich beschädigt, sodass das Haus derzeit unbewohnbar ist. Ein Statiker prüft, welche weiteren Sicherungsmaßnahmen, nach einer ersten Notsicherung am gestrigen Tage, erforderlich sind. Nach Auskunft der Sparkasse Westmünsterland wurde aus dem Geldautomaten ein niedriger vierstelliger Bargeldbetrag entwendet.

Vor der Tat entwendeten die unbekannten Täter die rotweißen Absperrpoller in der Straße Wybbert, in Höhe der Grundschule, um sich eine Fluchtmöglichkeit über eine Nebenstraße zu ermöglichen. Diesen Weg haben die unbekannten Täter dann nach der Tat tatsächlich genutzt und haben ihr Fluchtfahrzeug, einen dunkelgrauen Audi A3, BOR-A3456, der in der Nacht vom 20.09.2012 auf den 21.09.2012 in Gescher entwendet worden war, im Kreuzungsbereich der Straßen Wybbert und Köttling, nur wenige hundert Meter vom Tatort entfernt, abgestellt. Von dort aus sind die Täter vermutlich mit einem weiteren unbekannten Fahrzeug in unbekannte Richtung geflüchtet.

Die Polizei fragt, wer hat den genannten grauen Audi A3 nach dem 21.09.2012 gesehen? Auffällig an dem Wagen ist ein S04 Aufkleber hinten links am Stoßfänger. Wer hat Personen an oder in dem Fahrzeug gesehen? Wer hat Personen beobachtet, die im Zusammenhang mit der Entfernung der Absperrpoller stehen können? Wer hat Personen oder Fahrzeuge im Bereich der Kreuzung Wybbert und Köttling gesehen, die mit der Tat im Zusammenhang stehen könnten? Wer hat vor, während oder nach der Tat im Umfeld der Sparkasse Darup verdächtige Beobachtungen gemacht?

Es wird als wahrscheinlich angesehen, dass die Täter die Bank, den Ort Darup und umliegende Fluchtwege ausgekundschaftet haben. Nach ersten Ermittlungen könnte die Sprengung der Sparkasse Darup zu einer bundesweiten Serie gehören. Die Ermittlungen der Kreispolizeibehörde Coesfeld werden durch das Landeskriminalamt Düsseldorf und das Bundeskriminalamt unterstützt. Zur Ergreifung der Täter hat die Sparkasse Westmünsterland eine Belohnung in Höhe von 5000 Euro ausgesetzt. Hinweise an die Kreispolizeibehörde Coesfeld unter Tel: 02541-14-0 oder an jede andere Polizeidienststelle.

Quelle: Polizei Coesfeld
Fotos: Andreas Krüskemper

Flattr this!